Eine kleine Anleitung für zu Hause: 10 Minuten Klang mit der perfekten Klangschale zum Einstieg

 

Was kann man für sich selber machen? Welche Schale benötige ich dafür? Welche Schale vermag es, mit ihrem Klangspektrum den gesamten Körper anzusprechen? Die von Peter Hess konzipierte Gelenk- bzw. Universalschale eignet sich aufgrund ihres breiten Frequenzspektrums für den Einsatz am ganzen Körper – daher auch die Bezeichnung „Universalschale“. Sie wiegt ca. 900 bis 1000 Gramm und ist dünnwandig, hat einen Durchmesser von ca. 21 – 22 cm, Höhe ca. 8 cm.

Allgemeines

Diese wundervolle Schale hat eine intensive Schwingung und ist die perfekte Einsteigerschale schlechthin. Sie kann mit ihrem Klang den gesamten Körper bedienen, wird gerne sowohl für die Hand- und Fußreflexzonen, als auch im Bereich der Gelenke eingesetzt.

Wie funktioniert so ein Einsatz?

Ein kleiner Einsatz von nur wenigen Minuten ist ein wertvoller Beitrag, um sich eine kurze Pause im Alltag zu verschaffen mit dem Ziel erneuter Frische, Energie, Vitalität und Kreativität.


Probieren Sie es doch gleich mal aus:

  • Stellen Sie Ihre Universal-Gelenkschale ganz flach auf die Handfläche (Anmerkung: über die Handreflexzonen wird der ganze Körper angesprochen).
  • Schlegeln Sie die Schale ganz sanft am oberen Rand an und bringen Sie sie damit zart zum Schwingen.
  • Schließen Sie Ihre Augen und nehmen einfach die Veränderungen im Körper wahr. Lauschen Sie nach innen. Wie ist Ihre Wahrnehmung: ein Kribbeln, ein Vibrieren?
  • Schlegeln Sie die Schale weiter an und nach und nach können Sie spüren, dass dort ein Klangfluss entsteht – eine Klangwelle, die durch das Handgelenk den Arm hinauf bis zur Schulter, Nacken und bis in alle Körperbereiche reicht, die sich im Moment davon berühren lassen mögen.
  • Wiederholen Sie das zarte Anschlegeln und genießen dieses feine kleine Massage. Das Körperwasser nimmt die Schwingung mit auf ihren Weg durch den gesamten Körper. Jede Zelle kommt sozusagen in den Genuß eines Schwingungsbades, einer wohltuenden Zellmassage.
  • Nach ca. 5 Minuten können Sie den Schlägel zur Seite legen und wahrnehmen, was gerade ist – ohne es groß zu bewerten. Gibt es womöglich einen Unterschied zwischen rechter und linker Körperhälfte? Wie fühlen Sie sich nun im Unterschied zu der Zeit vor dem Beginn der Übung?
  • Wenn Sie soweit sind, dann legen Sie die Klangschale auf die andere Handfläche und beginnen den Ablauf wieder von vorne.
  • ….
  • Zum Ende hin, also nach weiteren 5 Minuten, nehmen Sie einmal ganz bewusst den veränderten Zustand in Ihrem Körper wahr.
  • Atmen Sie hierzu noch einige Male bewusst und öffnen erst dann die Augen.
  • Herzlich willkommen zurück im Hier und Jetzt, das waren Ihre ganz persönlichen 10 Minuten Entspannung!!!


Berichten Sie mir von Ihren Erlebnissen und falls Sie Fragen haben, lade ich Sie herzlich ein, das Kontakt-Formular zu benutzen. Oder ist ein ganzer Schnupperkurs für Sie ideal? Den können Sie hier finden.

Benötigen Sie zur Durchführung eine Universal-Gelenkschale? Dann vereinbaren Sie einen individuellen Termin und lassen Sie sich von der einzigartigen Qualität der Peter Hess-Klangschalen vor Ort hier in meiner Klangpraxis „Klangraum in Freiamt“ im Landkreis Emmendingen überzeugen. Es stehen genügend Universal-Gelenkschalen zur Auswahl für Sie bereit.